Impulsreferat ‚Vormoderne‘ (‚Mittelalter‘)

2005 | journal article. A publication with affiliation to the University of Göttingen.

Jump to: Cite & Linked | Documents & Media | Details | Version history

Cite this publication

​Impulsreferat ‚Vormoderne‘ (‚Mittelalter‘)​
Röckelein, H. ​ (2005) 
Zeitenblicke4(1).​

Documents & Media

License

GRO License GRO License

Details

Authors
Röckelein, Hedwig 
Abstract
Das Referat skizziert die derzeitige Situation der Mittelalter-Forschung. Es sind vor allem zwei Paradigmen, die momentan als wegweisend für die Entwicklung der Mediävistik gelten können: Pluralität und Alterität. Damit sind Großthemen angesprochen, die gerade im Zeitalter der Globalisierung von besonderer Relevanz sind. Thematisch gibt es neben klassischen Forschungsschwerpunkten wie etwa der Verfassungsgeschichte auch eine ganze Reihe thematischer Innovationen, inspiriert nicht zuletzt durch Impulse aus Nachbardisziplinen. Traditionell gut verortet ist in der Mediävistik hingegen der Vergleich, der im Blick auf europäische Zusammenhänge eine immer größere Rolle spielt. Insgesamt erscheint die Mediävistik gut gewappnet, um die BA/MA-Studiengänge mit einer entsprechenden thematischen Vielfalt bestreiten zu können.
Issue Date
2005
Journal
Zeitenblicke 
eISSN
1619-0459
Extent
1
Language
German
Related Material
http://www.zeitenblicke.de/2005/1/roeckelein/index.html#headline_quote

Reference

Citations