Nordhorner Volksfront?: DKP-Aktivismus und politische Kultur in der ehemaligen Textilhochburg

2023 | working paper. A publication with affiliation to the University of Göttingen.

Jump to: Cite & Linked | Documents & Media | Details | Version history

Cite this publication

​Scharf, P., Buchholz, S. & Tappé, L. (2023). Nordhorner Volksfront?: ​DKP-Aktivismus und politische Kultur in der ehemaligen Textilhochburg​​(FoDEx-Studie​ No. 11). ​​Göttingen: ​Universitätsverlag Göttingen. doi: https://doi.org/10.17875/gup2022-2212 

Documents & Media

FoDEx-Studie11.pdf2.27 MBUnknown

License

Published Version

GRO License GRO License

Details

Authors
Scharf, Philipp ; Buchholz, Stephanie; Tappé, Luke
Abstract
Das niedersächsische Nordhorn war historisch lange eine Hochburg der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) sowie später der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP), bis in die 1990er-Jahre hinein konnten sie hier lokalpolitische Ämter erringen. Von welchen Kontextbedingungen hing der lokale Erfolg der Nordhorner DKP ab? Wie fügte sich die Partei historisch in die Protestgeschichte ein und welches sind die zentralen Charakteristika der örtlichen gegenkulturellen Szene? Diesen Fragen geht die vorliegende FoDEx-Studie nach. Sie skizziert die zentralen Charakteristika und langfristigen Entwicklungstendenzen der linksradikalen bzw. linken Szene vor Ort und setzt diese in Bezug zum stadtpolitischen Erbe der Textilindustrie Nordhorns und der andauernden materialistischen Konfliktlinie. In einer mehrschrittigen Analyse werden wichtige Resonanz- und Verständigungsräume ebenso beleuchtet wie das individuelle Akteurshandeln vor Ort.
Issue Date
2023
Publisher
Universitätsverlag Göttingen
Project
Forschungs- und Dokumentationsstelle zur Analyse politischer und religiöser Extremismen in Niedersachsen 
Organization
Sozialwissenschaftliche Fakultät ; Institut für Demokratieforschung 
Series
FoDEx-Studie 
ISBN
978-3-86395-577-9
Extent
92
Language
German

Reference

Citations


Social Media