Homomorphe Verschlüsselung für Cloud-Datenbanken: Übersicht und Anforderungsanalyse

2018 | book part. A publication with affiliation to the University of Göttingen.

Jump to: Cite & Linked | Documents & Media | Details | Version history

Cite this publication

​Homomorphe Verschlüsselung für Cloud-Datenbanken: Übersicht und Anforderungsanalyse​
Wiese, L. ; Homann, D.; Waage, T.& Brenner, M.​ (2018)
In: Sicherheit 2018 pp. 207​-220.  DOI: https://doi.org/10.18420/sicherheit2018_17 

Documents & Media

License

GRO License GRO License

Details

Authors
Wiese, Lena ; Homann, Daniel; Waage, Tim; Brenner, Michael
Abstract
Auslagerung von Daten in Cloud-Datenbanken verspricht eine Reihe von Vorteilen wie reduzierte Wartungskosten, Flexibilität der Ressourcenverteilung und einfache Zugreifbarkeit von nahezu überall. Diese Datenbanken bieten dabei eine Vielzahl von Funktionalitäten, um Berechnungen auf Daten auszuführen. Datensicherheit (einschließlich dem Schutz persönlicher Daten) ist in Cloud-Datenbanken jedoch noch nicht angemessen umgesetzt worden. Konventionelle Verschlüsselungsverfahren garantieren zwar hohe Sicherheit, verhindern aber auch weitere Berechnungen auf den Daten. Modernere homomorphe Verschlüsselungsverfahren versprechen dagegen sowohl Datensicherheit als auch die Möglichkeit, auf verschlüsselten Daten zu rechnen. Das bestehende System FamilyGuard kombiniert bisher eigenschaftsbewahrende Verschlüsselungsverfahren. Um die Funktionalität auf Aggregationsfunktionen zu erweitern, soll in Zukunft auch homomorphe Verschlüsselung eingesetzt werden. In diesem Artikel geben wir eine Übersicht über diverse Kategorien homomorpher Verschlüsselungsverfahren und ihre Sicherheitsgrundlagen. Im Anschluss stellen wir Anforderungen für den Einsatz homomorpher Verfahren in Cloud-Datenbanken auf.
Issue Date
2018
Language
German

Reference

Citations


Social Media