Die Vegetation Deutschlands – eine vergleichende Übersicht der Klassen, Ordnungen und Verbände auf Grundlage der EuroVegChecklist

2020 | journal article; research paper. A publication with affiliation to the University of Göttingen.

Jump to:Cite & Linked | Documents & Media | Details | Version history

Cite this publication

​Die Vegetation Deutschlands – eine vergleichende Übersicht der Klassen, Ordnungen und Verbände auf Grundlage der EuroVegChecklist​
Bergmeier, E.​ (2020) 
Tuexenia40 pp. 19​-32​.​ DOI: https://doi.org/10.14471/2020.40.024 

Documents & Media

License

GRO License GRO License

Details

Title Variant(s)
The vegetation of Germany – a cross-referenced conspectus of classes, orders and alliances based on the EuroVegChecklist
Authors
Bergmeier, Erwin
Abstract
Die European Vegetation Checklist (EuroVegChecklist; MUCINA et al. 2016) ist eine Referenzliste der Vegetationseinheiten Europas samt angrenzender Gebiete. Sie bietet einen nomenklatorisch geprüften Bezugsrahmen mit ausführlicher Synonymie aller pflanzensoziologischen Klassen, Ordnungen und Verbände und kann zur syntaxonomischen Standardisierung auf nationaler und regionaler Ebene verwendet werden. Die vorliegende Arbeit setzt die EuroVegChecklist in Beziehung zu sechs pflanzensoziologischen Standardwerken Deutschlands, nämlich dem „Verzeichnis der Pflanzengesellschaften Deutschlands“ (RENNWALD & Mitarb. 2002), „Süddeutsche Pflanzengesellschaften“ (OBERDORFER 1977, 1978, 1983, 1992), „Die Pflanzengesellschaften Niedersachsens“ (PREISING et al. 1990a, b, 1993, 1995, 1997, 2003, 2012), „Pflanzengesellschaften Nordostdeutschlands“ (PASSARGE 1996, 1999, 2002), „Die Pflanzengesellschaften Mecklenburg-Vorpommerns und ihre Gefährdung“ (BERG et al. 2001a, 2004) und dem „Verzeichnis und Rote Liste der Pflanzengesellschaften Sachsens“ (BÖHNERT et al. 2001). Sie bietet eine aktuelle und standardisierte Übersicht aller höheren Syntaxa Deutschlands respektive einiger größerer Teilräume und schafft eine Grundlage für weitere quantitative und qualitative Vergleiche. Die nach der EuroVegChecklist referenzierte Vegetation Deutschlands umfasst 61 Klassen, 120 Ordnungen und 233 Verbände, was 55 %, 40 % bzw. 21 % der quantifizierbaren syntaxonomischen Diversität der gesamteuropäischen Vegetation entspricht (ohne Kryptogamen-, jedoch mit Armleuchteralgen-Syntaxa). Der „Taxa-Syntaxa-Index“, der Quotient aus der Zahl der Taxa und der Syntaxa des betreffenden Gebietes, wird als ein Maß für Delta-Diversität, verstanden als regionale Differenziertheit der Vegetation in einem Bezugsraum, hier eingeführt. Bezogen auf die Verbände beträgt er für Deutschland 18,5. Alle Vegetationsklassen, -ordnungen und -verbände werden mit einer kurzen Beschreibung gekennzeichnet und das Vorkommen jedes Verbandes und seine Bandbreite in Deutschland mit bis zu vier Assoziationen belegt.
The EuroVegChecklist (MUCINA et al. 2016) is a reference catalogue of the European vegetation. It provides a synopsis of hierarchical vegetation classes, orders and alliances which can be used as a tool towards standardization of other syntaxonomic surveys and concepts. The present paper crossreferences the EuroVegChecklist to six regional and national influential works on the vegetation of Germany with different syntaxonomic concepts. It provides an update of the vegetation diversity of the country and some of its major territories and allows for quantitative and qualitative comparison of syntaxonomic variation. The EuroVegChecklist-referenced vegetation of Germany comprises 61 vegetation classes, 120 orders and 233 alliances, corresponding to 55 %, 40 % and 21 % of the pan-European numbers, respectively. Germany`s “Taxa-Syntaxa Index”, a measure of delta diversity, here introduced and calculated by dividing the number of taxa by the number of syntaxa, totals 18.5 at the level of alliance. Each vegetation class, order and alliance is characterized briefly in ecological, biological and geographic terms (in German), specifying the verbal diagnosis of the EuroVegChecklist for the Central European situation. One to four associations per alliance, documented mostly in the German reference works but with updated name if necessary, are listed to verify the alliances’ national occurrence.
Issue Date
2020
Journal
Tuexenia 
Language
German

Reference

Citations


Social Media