Transformationsprozesse in der intensiven Nutztierhaltung: Was wollen, können und müssen wir ändern?

A publication (conference proceedings) of the University of Göttingen

Jump to: Cite & Linked | Documents & Media | Details | Version history

Cite this publication

​Transformationsprozesse in der intensiven Nutztierhaltung: Was wollen, können und müssen wir ändern?​ (2019)
2. Tierwohltagung, 17. & 18. Oktober 2019, Göttingen​
Göttingen : Georg-August-Universität Göttingen, Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung.

Documents & Media

Tierwohltagung 2019.pdf10.74 MBAdobe PDF

License

Published Version

Attribution-Sharealike 4.0 CC BY-SA 4.0

Details

Title Variant(s)
Tagungsband zur 2. Tierwohltagung des Promotionsprogramms „Animal Welfare in Intensive Livestock Production Systems“
Abstract
Am 17. & 18.10.2019 fand in der alten Mensa am Wilhelmsplatz in Göttingen die 2. Tierwohltagung statt, organisiert von den DoktorandInnen des Promotionsprogramms „Animal Welfare in Intensive Livestock Production Sytems“. Unter dem Titel „Transformationsprozesse der intensiven Nutztierhaltung – was wollen, können und müssen wir ändern?“, wurden im Rahmen der interdisziplinären Tagung Beiträge aus Wissenschaft und Praxis vorgestellt und diskutiert. Lea Melzener (Universität Maastricht), Peter Sandøe (Universität Kopenhagen), Saskia Arndt (Universität Utrecht), Johannes Simons (Universität Bonn) und Jens van Bebber (Landwirt und Gründungsmitglied Verein zur Förderung der Offenstallhaltung von Schweinen) vermittelten als eingeladene Referenten verschiedenste Impulse zur Gestaltung der Transformationsprozesse der intensiven Nutztierhaltung. Vertieft wurden diese durch Kurzvorträge von WissenschaftlerInnen zu aktuellen Forschungsergebnissen aus den Bereichen Ethik und Ökonomie sowie Rinder-, Schweine und Geflügelhaltung. Im Rahmen von interaktiv gestalteten Workshops bearbeiteten die TagungsteilnehmerInnen zudem verschiedene Aspekte der Transformationsprozesse im Detail. Im Laufe der Tagung ergaben sich interessante Impulse und Lösungsansätze für verschiedene Zielkonflikte, die Pflichten und Möglichkeiten zur Gestaltung der Transformationsprozesse der intensiven Nutztierhaltung aufzeigen. Dieser Tagungsband fasst die Ergebnisse der Tagung zusammen.
On the 17th & 18th of October 2019 the 2nd Animal Welfare Conference took place in the ”Alte Mensa” at Wilhelmsplatz in Göttingen, organized by the Ph.D students of the doctoral program "Animal Welfare in Intensive Livestock Production Systems". Under the title "Transformation processes of intensive livestock farming - What do we want? What can change and what must change?", contributions from science and practice were presented and discussed at the interdisciplinary conference. Invited speakers Lea Melzener (University of Maastricht), Peter Sandøe (University of Copenhagen), Saskia Arndt (University of Utrecht), Johannes Simons (University of Bonn) and Jens van Bebber (farmer and founding member of the Association for the Promotion of Open Shed Husbandry of Pigs) gave presentations which identified a variety of drivers shaping the transformation processes of intensive livestock farming. These were supplemented by short lectures from scientists on current research results in the fields of ethics and economics, as well as cattle, pig and poultry farming. Within the framework of interactive workshops, the conference participants also worked on various aspects of the transformation processes in detail. In the course of the conference, interesting drivers and solutions for various conflicting aims arose, which point out obligations and possibilities for the design of the transformation processes of intensive livestock farming. This conference transcript summarizes the results of the conference.
Corporate Editor
Promotionsprogramm „Animal Welfare in Intensive Livestock Production Systems“
Issue Date
2019
Publisher
Göttingen : Georg-August-Universität Göttingen, Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung
Organization
Fakultät für Agrarwissenschaften
Conference
2. Tierwohltagung, 17. & 18. Oktober 2019, Göttingen
Extent
X, 94 S.
Notes
Präsentationen und Audiospuren einzelner Beiträge werden zusätzlich auf dem Online-Blog „AgrarDebatten“ (https://agrardebatten.blog/tierwohltagung) veröffentlicht.

Reference

Citations


Social Media