Ärztliche Behandlung am Lebensende

Ärztliche Behandlung am Lebensende
Duttge, G.  (Ed.) (2008)
Göttingen: Universitätsverlag Göttingen.

Citation Style
Editors
Duttge, Gunnar 
Issue Date
2008
Type
Conference Proceedings
Abstract
Trotz wachsender Zweifel an der Sinnhaftigkeit eines deutschen Patientenverfügungsgesetzes rechnet die Bundesjustizministerin mit einem baldigen Fortgang und erfolgreichen Abschluss des laufenden Gesetzgebungsverfahrens. Offensichtlich bestehen vor allem aus medizinischer bzw. medizinethischer Sicht erhebliche Bedenken gegen einen Automatismus, der dem kommunikativen Element der Arzt-Patienten-Beziehung nicht (hinreichend) Rechnung trägt. Dies gilt besonders in solchen Fällen, in denen aus ärztlicher Perspektive nicht die Begrenzung der kurativen Therapie, sondern die Weiterbehandlung indiziert ist. Obgleich die Debatte der letzten Jahre bereits eine Vielzahl von Argumenten und Sichtweisen zutage gefördert hat, haben die zentralen Fragen nach wie vor keine befriedigenden Antworten gefunden. Der vorliegende Band, der die Beiträge eines am 15.12.2006 durchgeführten Workshops des Göttinger Zentrums für Medizinrecht wiedergibt, kann zwar nicht den Anspruch erheben, definitive Lösungen zu präsentieren und die Debatte auf diese Weise zum Abschluss zu bringen; er enthält jedoch wichtige Denkanstöße und führt das notwendige interdisziplinäre Gespräch fort, zur Orientierung des Gesetzgebers, der in konkreten Entscheidungssituationen Verantwortlichen sowie nicht zuletzt der von solchen Entscheidungen betroffenen Bürgerinnen und Bürgern.
Publisher
Universitätsverlag Göttingen
Organization
Juristische Fakultät
Series
Göttinger Schriften zum Medizinrecht 
ISBN
978-3-940344-29-8
ISSN
1864-2144
Extent
109
Language
German
Publication of Göttingen University
Yes
GSM2_Lebensende.pdf2.4 MBAdobe PDF

Reference

Citations

Usage 4 Download(s)

Social Media


Published Version

Attribution-NoDerivs 2.0 CC BY-ND 2.0